Die wichtigsten Tätigkeiten eines jeden Menschen – essen, trinken und Sex

Für das Herz, alle Muskeln im Körper, das Denken, Reden oder Laufen muß Energie aufgewendet werden, die in den kleinen Kraftwerken in der Zelle – den Mitochondrien – erzeugt wird. Diese Energie wird ständig verbraucht und muss aus den Nährstoffen in der Nahrung, immer wieder neu erzeugt werden.

Die aktuelle Ernährungs-, Übergewichts- und Gesundheitssituation im deutschsprachigen Raum zeigt uns jedoch, dass rd. 40 Millionen Menschen im 21. Jahrhundert Nahrung zu sich nehmen, die keine Energie erzeugen kann. An sichtbaren und unsichtbaren Körperstellen lagert sich jede Menge Ernährungsmüll ab, der den Zellstoffwechsel blockiert und krank macht.

Obwohl die Gesundheitssysteme seit vielen Jahren Millionen Euros für die Gesundheitsvorsorge ausgeben, wird die Situation jedes Jahr nur noch schlimmer. Quer durch alle Gesellschaftsschichten tragen die Menschen ihr Bildungsdefizit offen zur Schau und denken, das sei ganz normal; und das Tragische daran ist, dass es in hohem Maße gebildete Persönlichkeiten betrifft, die Hervorragendes für ihr Land leisten. Meinungsmacher/innen, von denen man annehmen könnte, sie wissen was sie tun; leider haben sie keine Ahnung! Was essen und trinken mit SEX zu tun hat, wird im dritten Buch natürlich ebenfalls beschrieben.

3 Bücher zur österreichischen und deutschen Esskultur

Das erste Buch – Essen ohne Nebenwirkungen – erschienen im Jahr 2012 beschreibt, wie ich ohne beim Essen auf etwas verzichten zu müssen, 28 Kilo abgenommen habe und dadurch ein Dutzend verschiedene Krankheiten losgeworden bin.

Das zweite Buch – iss g´scheit oder stirb dumm – ist mit der Kernaussage des ersten Buches ident, es beschreibt aber noch deutlicher, dass niemand eine Chance hat, seiner (Krankheits-) Strafe zu entgehen, wenn sie/er denkt, „mollig ist schön“ oder mit einer „Hopfen,- Gerste- und Malzkugel“ ein gestandenes Mannsbild zu sein.

Das dritte Buch – Gesundheitssysteme, die größte Krankheit…“ baut auf den beiden ersten Büchern auf und beinhaltet viele wissenswerte Informationen, die ich in den letzten 5 Jahren in Vorträgen und Rückmeldungen erhalten habe. Es macht deutlich, wie die derzeitigen „Krankheitssysteme“ dazu beitragen, dass du 5 bis 10 Jahre früher „unter die Erde kommst“ und deine Lebensqualität im Alter erbärmlich wird. Richtig abnehmen ohne Diät wird einfach, wenn man nicht das „nach denkt“, was jemand anderer „vor denkt„.

Ob das nun die täglichen „Nachrichten“ im Fernsehen sind, wo andere bestimmen, „nach was du dich richten sollst“,  Zeitungsberichte, die mit reißerischen Überschriften, dein Denken in eine bestimmte Richtung lenken, Versicherungen, die dir weißmachen wollen, dass es eine „Gesundheitsversicherung“ gibt oder die tägliche Werbeflut im Postkasten, die dir ständig beim Sparen helfen will – wenn du diese Meldungen ungeprüft an dich heranlässt, bestimmen andere, wie dein Leben aussieht; du wirst gelebt!

Wer bereit ist, sein bisheriges Denken zu hinterfragen findet wissenswerte Anregungen, um ihren/seinen persönlichen Weg aus dem Ernährungs-, Übergewichts- und Gesundheitsdilemma zu finden; gesund abnehmen ist die einfachste Sache der Welt!

Ich bin diesen Weg gegangen und habe mit „g´scheit essen“ meine biologische Uhr um 10-15 Jahre zurück gedreht!

wunderwuzzi-700pix-breite

(Du kannst dich genauso gut fühlen; es ist deine Entscheidung!
… egal, welche gesundheitlichen Probleme dich zur Zeit quälen!)